Neugestaltung der Umkleidekabinen im Sportlerheim

Projektträger

Gemeinde Borgstedt
über Amt Hüttener Berge
Mühlenstraße 8
24361 Groß Wittensee

Themenzuordnung

Schwerpunkt: Nachhaltige Daseinsvorsorge
Kernthema: Lebensraum mit Zukunft

Projektinhalt

Der TSV Borgstedt ist an die Gemeinde Borgstedt mit der Bitte um Neugestaltung der Umkleideräume herangetreten.

Begründet wurde dies, dass der Verein weiterhin auch als Fußballverein attraktiv bleiben und noch weiter wachsen können will. Da das Sportlerheim in den 70er Jahren gebaut wurde, ist hier eine umfassende Modernisierung der Umkleideräume von Nöten, um einen zeitgemäßen energetischen, funktionalen und sicherheitsrelevanten Standard zu erreichen.

Als Maßnahmen sind der Austausch der nicht der heutigen Energieeffizienz entsprechenden Heizkörper, der Bodenfliesen zur Erreichung der heutigen Vorgaben an die Rutschfestigkeit, der Innentüren und Wandverkleidungen zur Vermeidung von Verletzungsgefahren sowie der Elektrik zur Erfüllung der heutigen Richtlinien und der Enegieeffizienz erforderlich.

Diese umfangreichen Modernisierungsmaßnahmen ziehen entsprechende nachfolgende Malerarbeiten in den Räumen nach sich. Es handelt sich insoweit um „bauliche Maßnahmen zur nachhaltigen Erhöhung des Gebrauchswertes des Objektes i.S. von § 2 Nr. 6 der HOAI.

Die Instandhaltung und Malerarbeiten sind in den letzten Jahren vom Verein in Eigenleistung gemacht worden. Bei der jetzt anstehenden, für die Umgestaltung notwendigen umfangreichen Maurer-, Fliesen-, Heizungs- und Elektroarbeiten ist es notwendig Fachfirmen zu beauftragen. Für die jeweiligen Gewerke liegen von Fachfirmen Kostenvoranschläge vor.

Förderung

Voraussichtliche Gesamtkosten (brutto): 36.433 Euro
beantragte Zuwendung: 18.369,62 Euro

Projektstatus

03.03.2021 - Beschluss durch den Projektbeirat